Mörderische Kurschatten

Unruhe im renommierten Staatsbad: Eine ältere Dame wird im Wildgehege des Landschaftsgartens tot aufgefunden. Und ein offensichtlich Geistesgestörter droht mit weiteren bestialischen Morden. Er hat die Rechnung ohne Balthasar Held, seines Zeichens Hoteldirektor des Kur-Schlößchens, gemacht: Denn die Ermordete war dort bis zu ihrem Verschwinden Gast.

Balthasar stürzt sich voller Elan in den rätselhaften Fall und wirbelt eine ganze Menge alten Staub auf, den ein paar angesehene Leute lieber unter der Decke gehalten hätten. Nicht mit Balthasar, denn für ihn ist es eine Frage der Ehre! Da verzichtet er bei dem ganzen Trubel auch schon mal auf seine heißgeliebten lippischen Leibspeisen. Was umso besser passt, da er sowieso gerade ein paar Pfunde abspecken wollte …
„Ausgefuchste Plots und Spannung pur fesseln ab der ersten Seite und zwingen zum Weiterlesen. Wer erst einmal in Uwe Voehls literarische Giftküche eingetreten ist, für den gibt es kein Zurück. Hinzu kommt sein einzigartiger Humor. Dieser weist eine Spannbreite auf, die bei vorsichtig subtil beginnt und bei schwarz, wie der Dreck unter den Fingernägeln derer, die gerade eine Leiche ausgebuddelt haben, endet. Uwe Voehls Krimis sind klasse!“
Jürgen Reitemeier, Lippe-Krimi-Autor

256 Seiten
ISBN: 978-3-936867-47-3