Joachim H. Peters ist mit
"Sterben tun immer die Anderen"  ein packender Krimi gelungen.   Mehr ...

Joachim H. Peters

Geboren? Ja, und zwar im Jahre 1958, im noch soeben westfälischen Gladbeck und dort klassisch zuhause. Nach aktiver Kindergartenverweigerung und dem Absolvieren diverser Grundschulen folgte der Besuch einer Mittelschule mit abschließender mittlerer Reife und einem folgerichtigen Wechsel in die mittlere Beamtenlaufbahn.
Seit 1975 arbeitet er als Polizeibeamter in Oberhausen, im Kreis Recklinghausen und seit 2004 in Lippe.

Im Jahre 2009 erschien mit „Koslowski und der Schattenmann“ sein Debütkrimi in der Lippe-Krimi Reihe. Dem folgten mittlerweile diverse weitere Bücher, die alle bei topp+möller in Detmold verlegt wurden.

Der Kriminalhauptkommissar lebt und arbeitet in Detmold. Wenn er in seiner Freizeit gerade mal keine Krimis schreibt oder daraus vorliest, steht er als Kabarettist mit eigenen Programmen oder als Schauspieler auf der Bühne.

Zu den Krimis von Joachim H. Peters >

Zur Website von Joachim H. Peters >

 
  Interview zum Krimi „Teufel ohne Alibi“ von Judith Leimbach